Shiatsu Behandlung in Berlin

 

Shiatsu Behandlung in Berlin

Die Kunst der achtsamen Berührung

Shiatsu ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Sie basiert auf dem Erfahrungs- und Wissensschatz der fernöstlichen Medizin.
Es wird sanfter Druck auf bestimmte Energiebahnen im Körper ausgeübt. Durch die Anregung und Harmonisierung des Energieflußes, können sich Blockaden auflösen, die sich beispielsweise als Verspannungen, Schmerzen oder auch emotionale Verstimmungen zeigen.
Shiatsu fördert das Bewußtsein für den eigenen Körper und dessen Botschaften, es hilft zu einem Wohlgefühl, zu Ruhe und Zentriertheit zu finden. Shiatsu ist eine natürliche Methode, um Krankheiten zu vermeiden und Lebensfreude und persönliches Wachstum zu fördern. Störungen im Fluß der Lebensenergie können entdeckt und behandelt werden, bevor sie zu Erkrankungen führen.
Darüberhinaus ist Shiatsu auch hilfreich z. B. bei Schmerzen des Bewegungsapparates, Kopfschmerzen, Migräne, allen streßbedingten Symptomen wie Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Nervosität, Tinnitus, Atembeschwerden und einer Vielzahl anderer Leiden.

Die Shiatsu Behandlung wird auf einem Futon am Boden ausgeführt. Der Patient trägt lockere Kleidung.
Eine einmalige Behandlung wird sehr häufig schon nachwirken, aber eine dauerhafte Wirkung baut sich meist erst nach einer Serie von Behandlungen auf im wöchentlichen oder 14-tägigen Abstand.

Bitte bringen Sie warme, bequeme Kleidung und Socken mit.


Auf der Website der Berliner Schule für Zen Shiatsu gibt es noch jede Menge weiterführende Informationen:
Berliner Schule für Zen Shiatsu